Sie werden sich fragen, wie es dazu kommt, dass jemand sein Hotel im östlichen Pilion nach dem exotischen Vogel Marabou benennt? Nun, diese Namensgebung führt zurück auf Christos Gagakis, dem Erbauer des Hotels. Er schipperte als Kapitän durch die Weltmeere und arbeitete dabei mit dem bekannten griechischen Dichter und Seemann Nikos Kavvadias zusammen.

Als Christos Gagakis im Jahre 1980 sein Hotel in Chorefto fertig gebaut hatte, benannte er es nach der ersten Gedichtsammlung des zwischenzeitlich verstorbenen Kavvadias, die unter dem Titel Marabou erschienen war. Damit wollte er seinem geschätzten Funkoffizier eine letzte Ehre erweisen.

 


Seit einiger Zeit gehört das Hotel unserer Familie. Unser Bestreben ist es, den Bedürfnissen unserer Gäste mit herzlicher Atmosphäre und mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis zu entsprechen, damit sie sich bei uns wie zu Hause fühlen und mit ungetrübter Freunde den Pilion entdecken können.